Überspringen zu Hauptinhalt
RNZ: Finale Der Heidelberger Neckarorte In Wieblingen

RNZ: Finale der Heidelberger Neckarorte in Wieblingen

Spaziergänge zur Alten Mühle, eine Nachtwanderung und eine Lichtinstallation unter der A 5 sind geplant

/ via RNZ /

Heidelberg. (RNZ) In drei Stadtteilen fand die Aktion „Neckarorte – Stadt an den Fluss“ bereits statt, am Wochenende folgt nun das Finale in Wieblingen: Von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Oktober, können die Heidelberger noch einmal Orte am Neckar finden und über deren Qualität und Nutzung diskutieren, sich treffen und mit Experten austauschen – oder einfach nur die Stimmung am Fluss genießen.

188586_1_gallerydetail_image_e5b5c8755a30aa3e8a91307e56275b4c

Auf dem Wieblinger Kerweplatz am Altneckar findet die letzte Aktion von „Neckarorte – Stadt an den Fluss“ statt. Foto: Philipp Rothe

Los geht es am Freitag um 19.30 Uhr auf dem Wieblinger Kerweplatz am Altneckar. Mitglieder der Architektenkammergruppe Heidelberg und der Stadt begrüßen die Gäste und stellen das Projekt „Neckarorte“ vor. Bereits ab 17.30 Uhr können Interessierte ihre Ideen am Infopoint notieren und mit den Architekten diskutieren. Um 18 Uhr zeigt das Ensemble „Tunverwandte“ seine Performance „Kunst am Neckar“. Anschließend besteht Gelegenheit für Gespräche, es gibt Essen, Getränke und Musik. Die Videoinstallation „Im Fluss“ von Nils Herbstrieth ist auf dem Veranstaltungszelt „Raumfänger“ zu sehen.

Weiter geht es am Samstag ab 11 Uhr mit der freien Ideensammlung, um 11.15 Uhr stellt die Projektgruppe Wieblingen das Tagesprogramm vor. Der erste Spaziergang flussabwärts startet um 11.30 Uhr und führt zur Autobahnbrücke und zurück. Dabei werden Eindrücke und Lieblingsorte gesammelt und im Anschluss auf dem Kerweplatz auf einer großen Stadtkarte markiert. Um 13.30 Uhr gibt es einen Mittagsimbiss auf dem Kerweplatz, bevor um 14.30 Uhr der zweite Spaziergang startet. Diesmal geht es flussaufwärts zur Alten Mühle und zur SRH-Hochschule. An der Alten Mühle angekommen, haben die Teilnehmer die Gelegenheit, das Denkmal zu besichtigen und einer Performance des Ensembles „Tunverwandte“ zuzuschauen. Um 16 Uhr werden an der Station SRH am Rizal-Ufer Eindrücke gesammelt und es gibt eine Installation der Architektur-Masterstudenten der SRH. Es folgt die Auswertung der Neckarorte-Ideen auf dem Kerweplatz und um 18 Uhr der Abendimbiss. Ab 19 Uhr gibt es einen Vortrag sowie Live-Musik, bevor um 21 Uhr die Nachtwanderung zur Autobahnbrücke startet. Dort wird es die Lichtinstallation „Unter der A 5“ geben.

Am Sonntag, 16. Oktober, können Interessierte auf dem Wieblinger Kerweplatz von 11 Uhr an ihre Ideen weiterverfolgen und diskutieren, Anregungen können weiterhin jederzeit notiert werden. Um 14 Uhr gibt es eine abschließende Zusammenstellung der Ergebnisse.

Original Artikel: RNZ

Nils Herbstrieth

Mitgründer Neckarorte, Architekt und Stadtplaner in Heidelberg, Journalist und Medienkünstler.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

An den Anfang scrollen
%d Bloggern gefällt das: